30.06.2016 | Gelungene Afrika-Ausstellung der Lerngruppen 5.1 und 5.2

Jeden Montag in der ersten Stunde haben die Schüler der Lerngruppen 5.1 und 5.2 das Fach ShS – Schüler helfen Schülern. Die Lerngruppenleiterinnen Judith Mößle und Franziska von Hagen halten abwechselnd in ihrer Lerngruppe die Unterrichtsstunde, in der jeweils anderen Lerngruppe unterrichtet die Katechetin Klaudia Lahn.

Zu Beginn des Schuljahres wurde eine Schatzkiste gebastelt, in die im Laufe der Zeit immer wieder „kleine Schätze“ gelegt werden. Mit den Schülern wurde thematisiert, dass sie selber ein wichtiger „Schatz“ sind und man anderen nur helfen kann, wenn man sich selber mit seinen Stärken und Schwächen annimmt.

Es gab viele Stunden zum Thema Afrika (Geographie, Ernährung, Tiere und Pflanzen, leben und wohnen, Sprache…). Das Land Tansania, in dem die Patenschule der Längenfeldschule ist, war immer wieder Beispiel und Grundlage der Stunden.

Zum Thema „Konflikte lösen“ fand eine längere Unterrichtseinheit statt – wie gehen wir miteinander um und lösen Probleme so, dass es keinen Verlierer gibt? In den darauffolgenden Stunden wurde begonnen, ausgesägte Holztiere zu schmirgeln und anzumalen, Traumfänger zu basteln und Papierperlen herzustellen. Das handwerkliche und kreative Gestalten machte den Schülern viel Spaß und jeder Einzelne hatte die Möglichkeit seine Stärken einzubringen.

Am Montag, 27.06.16 stellten die Schüler und Schülerinnen der beiden Lerngruppen ihre Produkte der letzten Wochen im Schulhaus aus. Auf das gemeinsame Ergebnis sind sie sehr stolz.

In den folgenden Stunden bis zu den Sommerferien, werden sich die Schüler mit dem Thema „Freundschaft“ befassen – weshalb ist sie wichtig, wie verhalte ich mich als Freund und Freundin?

Klaudia Lahn