12.12.2016 | Laura Zoller gewinnt den Vorlesewettbewerb

Sechs Schüler der Lerngruppen 6.1 und 6.2 kamen beim schulinternen Vorlesewettbewerb ins Finale und lasen hierbei ihren Mitschülern und einer Jury vor.

Die Lerngruppenleiterinnen Judith Mößle und Franziska von Hagen, Schulleiter Max Weber, Sonderschulpädagogin Ute Brandenburg und die Schülersprecherin Julia Izydorek bewerteten sowohl die Lesetechnik als auch Interpretation und Textauswahl der Schülerinnen und Schüler Amira Badri, Luna Avagliano, Paul Schefer, Laura Zoller, Emilia Coffee und Marika Abbruzzese. Sie alle lasen zuerst einen selbstgewählten Text aus einem Buch vor und danach einen unbekannten Abschnitt aus einem Buch der Schule.

Laura Zoller aus der 6.2 konnte sich dabei den Sieg sichern. Sie trug sowohl einen Ausschnitt aus Enid Blytons „Hanni und Nanni sind immer dagegen“ als auch den unbekannten Text flüssig, klar und mit passender Betonung vor.

Die Finalisten zusammen mit der Siegerin Laura Zoller (vorne, Mitte). Mit dabei als Jurorin, Schülersprecherin Julia Izydorek (hinten, re.)

Laura darf nun als Vertreterin der Schule beim Regionalentscheid des bundesweit durchgeführten Vorlesewettbewerbs antreten. Herzlichen Glückwunsch!

Judith Mößle/ Franziska von Hagen