20.07.2017 | bfz-Praktikum: Schüler der Längenfeldschule erhalten erste Einblicke in verschiedene Berufsfelder

50 Schüler der Lerngruppen 7 der Längenfeldschule nahmen an einem Projekt zur Berufserkundung teil.

Vom 26.06. bis 20.07.2017 befanden sich die Schülerinnen und Schüler der Lerngruppen 7.1 und 7.2 für jeweils 8 Tage in den Ausbildungswerkstätten des Beruflichen Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft (bfz) in Ehingen. Betreut wurden sie von ihren Lerngruppenleitern, Sandra Kuhn und Timo Schiemann.

In Kleingruppen erkundeten sie hier ganztägig sechs verschiedene Berufsfelder. Ziel war es, nicht nur umfangreiche Einblicke in die Arbeitsbereiche Metall, Farbe, Verkauf, Elektor, Lager und Friseur zu erlangen, sondern auch einen ganztätigen Arbeitstag nachzuvollziehen und die persönlichen Stärken noch genauer kennenzulernen.

Die neu gewonnenen praktischen Erfahrungen sollen den Jugendlichen bei der Wahl des für sie passenden Berufs helfen.

Besonders spannend war für die Schüler der Lerngruppe 7 das Berufsfeld Farbe. Hier haben die Schüler gelernt, wie man eine Tapete fachgerecht anbringt und worauf man beim Bemalen einer Wand achten muss. Sehr positiv war zudem, dass die Schüler ihre selbst hergestellten Werkstücke als Erinnerung mit nach Hause nehmen durften.

Lerngruppe 7.1 zusammen mit ihrer Leiterin Sandra Kuhn

Lerngruppe 7.2 zusammen mit ihrem Leiter Timo Schiemann (re.)