06.07.2022 | Längenfeldschule ist Fairtrade-School

Feierliche Übergabe der Auszeichnung mit Picknick im Schulhof

Bei einer Feier wurde die Urkunde übergeben. (Foto: Längenfeldschule Ehingen)

„We are a Fairtrade-School“ - ein großes Banner mit diesen Lettern brachte Gundula Büker von den Fairtrade-Schools Deutschland am Dienstag, 28.Juni, in die Längenfeldschule Ehingen mit. Das Banner wurde umgehend von Schulleiter Udo Simmendinger an einer hohen Säule im Pausenhof aufgehängt.

Im Juli 2019 stellte die Längenfeldschule ihren offiziellen Antrag an die Fairtrade-Schools in Köln. Ab diesem Zeitpunkt musste die Schule fünf Kriterien erfüllen. Es wurde ein Schul-Fairtrade-Team gegründet, alle zukünftigen Pläne für faire Aktionen wurden in einem schriftlichen Kompass festgehalten, es werden regelmäßig faire Produkte in der Schule verkauft, das Thema „Fairtrade“ wird im Unterricht in diversen Fächern behandelt und es werden Aktionen für die ganze Schulgemeinschaft durchgeführt, bei denen es faire Artikel zu kaufen gibt und das Thema „Fairtrade“ einen wichtigen Platz hat.

Von 2019 bis 2022 fanden in der Längenfeldschule 22 faire Aktionen statt. Jeden Advent gibt es faire Martinsriegel und faire Nikoläuse, dazu leckeren fairen Punsch zu kaufen. Vor Ostern finden viele hundert faire Osterhasen reißenden Absatz bei den Schülerinnen und Schülern. Faire Cocktails, faire Obstspieße und vieles mehr sind das Jahr über im Angebot. Im Lehrerzimmer gibt es fairen Kaffee zu trinken und faire Schoko- und Fruchtriegel zu kaufen.

Im Jahr 2021 konnte die Ernennungsfeier nicht stattfinden. Umso mehr freute sich das Fairtrade-Team der Schule, dass es nun so weit war. Die Vorbereitungen liefen schon viele Wochen vorher. Das Team, das aus Lehrkräften und Schülern besteht, kaufte ein, plante und organisierte ein großes Schulpicknick, das nach der offiziellen Ernennung starten sollte.

Um 8.30 Uhr fanden sich die 22 Klassen und Lerngruppen auf dem Pausenhof ein. Alle hatten Picknickdecken mitgebracht und machten es sich gemütlich. Nach der offiziellen Begrüßung durch Udo Simmendinger, gratulierte Gundula Büker zu der Ernennung. Neben dem großen Banner hatte sie noch eine gerahmte Urkunde und ein Ernennungsschild für die Schule im Gepäck. Büker berichtete, dass es in Baden-Württemberg 347 Fairtrade-Schule gibt - in Ehingen ist die Längenfeldschule die erste und einzige Fairtrade-Schule.

Beim anschließenden Schulpicknick gab es für die 530 Schülern faire Bananen, Karotten, Tomaten, Äpfel, aufgebackene Brezeln und faire Schokokekse. Als faire Cocktails hatte das Team 160 Liter Hibiskustee mit Maracujasaft zubereitet. Viele Schüler halfen schneiden, herrichten, aufräumen und spülen.

Schwäbische Zeitung, 06.07.2022