25.05.2019 | Schuhe putzen für den guten Zweck

In Afrika ist das Putzen von Schuhen oft die einzige Möglichkeit für Kinder, Geld für sich und ihre Familien zu verdienen. Deshalb führten die Achtklässler der Längenfeldschule gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Klaudia Lahn, Silke Krokenberger und Judith Mößle im Rahmen der diesjährigen Mikrokreditaktion der Schule eine eher ungewöhnliche und herausfordernde Aktion durch.

Sie boten den Kunden des Alb-Donau-Centers heute von 9.00 bis 15.00 Uhr an, ihre Schuhe zu putzen. Im Gegenzug durfte Geld gespendet werden.

Von den Schülerinnen und Schülern erforderte das jede Menge Mut. Sie putzten die Schuhe fremder Menschen. Dies setzt natürlich ein gewisses Selbstbewusstsein voraus. Besonders das Ansprechen der Kunden und der Umgang mit den unterschiedlichsten Reaktionen waren eine große Herausforderung.


Auch die Lehrer ließen sich die Schuhe putzen!

Die Aktion lohnte sich am Ende des Tages nicht nur finanziell. Sehr wichtig war, dass die Schülerinnen und Schüler viele neue Erfahrungen machten und weit über sich hinauswuchsen. Ein Kompliment an unsere mutigen Schüler!

Judith Mößle